Der Umstieg auf Twenty Twenty-Four

Diese Website läuft nach wie vor mit GeneratePress, aber in den letzten Tagen habe ich die Website zu meinem WordPress-Buch auf Twenty Twenty-Four umgestellt.

Die Umstellung hat Spaß gemacht, und ich habe sie in mehreren Beiträgen ziemlich ausführlich dokumentiert:

Fazit: Full Site Editing mit dem Website-Editor ist inzwischen echt eine tolle Sache. Classic Themes? Das war gestern, zumindest für die Website zum Buch.