Eine sehr kurze Geschichte von CSS

In diesem Beitrag möchte ich Ihnen ganz kurz zeigen, wie die Cascading Style Sheets zu dem wurden, was sie heute sind.

CSS steht für »Cascading Style Sheets«

Der Name Cascading Style Sheets setzt sich wie folgt zusammen:

  • Ein Style ist eine Formatvorlage, also eine gespeicherte Gestaltungsanweisung. 
  • Ein Sheet ist wörtlich ein Blatt, im übertragenen Sinn eine Sammlung
  • Style Sheets sind entsprechend Sammlungen von Formatvorlagen
  • Cascading bedeutet kaskadierend, und eine Kaskade ist laut de.wiktionary.org ein stufenförmiger Wasserfall.

Das Wort stufenförmig umschreibt das C in CSS recht gut. 

Die Entwicklung von CSS

Die Entwicklung einer Gestaltungssprache für HTML begann Mitte der 90er-Jahre: 

  • Im Dezember 1996 wurde CSS Level 1 veröffentlicht. Darin ging es in erster Linie um die Gestaltung von Schriften und Farben. 
  • Im Mai 1998 folgte CSS Level 2, in das Möglichkeiten zur Positionierung aufgenommen wurden, sodass einfache CSS-Layouts möglich wurden. 
  • Im August 2002 erschien CSS Level 2.1, das mit leichten Aktualisierungen bis heute die Basis für alle weiteren Entwicklungen bildet. 

CSS3 war anders als die vorherigen Versionen keine monolithische Spezifikation mehr, sondern bestand aus einzelnen, unabhängig voneinander entwickelten Modulen. Im Grunde genommen ist der Begriff CSS3 nur eine Umschreibung für alle Module, die nach CSS 2.1 entstanden sind

CSS hat keine Versionsnummern mehr

Heute hat CSS selbst keine Versionsnummer mehr. CSS besteht aus zahlreichen Modulen, die mit unterschiedlichen Prioritäten und unterschiedlichem Tempo entwickelt werden und jeweils ihre eigenen Versionsnummern haben. 

So entstanden in den letzten Jahren zum Beispiel zwei neue Module, die das Layouten per CSS wesentlich vereinfachen: das CSS Flexible Box Layout Level 1 (kurz Flexbox) und das CSS Grid Layout Level 1 (kurz Grid). Einen Überblick über alle in Arbeit befindlichen Module finden Sie beim W3C: 

Ab und zu veröffentlicht die für die Entwicklung von CSS verantwortliche CSS Working Group (CSSWG) einen Snapshot, eine Momentaufnahme, an der Webentwickler und Browserhersteller sich orientieren können. Den aktuellen Snapshot finden Sie jeweils unter der folgenden Adresse: 

Fazit: CSS wird genau wie HTML kontinuierlich weiterentwickelt und kennt keine Versionsnummern mehr. CSS4 wird es voraussichtlich nicht geben.

Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar