Gravity, von John Mayer

Der Song »Gravity« von John Mayer ist momentan einer meiner Favoriten. Gitarre, Gesang, Text, da passt einfach alles zusammen.

John Mayer ist eine der Entdeckungen des letzten Jahres. Ich hatte ihn vor einigen Jahren im B.B. King Museum in einem Live-Video gesehen, das ich echt beeindruckend fand, hatte ihn danach aber erst einmal wieder vergessen.

Bis Matt Mullenweg im April in seinem Blog John Mayer’s Song »Stop This Train« erwähnte, den ich einfach phänomenal fand (Link ma.tt – Songs for my Father).

Seitdem entdecke ich ihn buchstäblich Stück für Stück, und jetzt war Gravity dran .

Gravity

Gravity is working against me
And gravity wants to bring me down

Oh I’ll never know what makes this man
With all the love that his heart can stand
Dream of ways to throw it all away

Oh, gravity is working against me
And gravity wants to bring me down

[2x:] Oh twice as much ain’t twice as good
And can’t sustain like one half could
It’s wanting more
That’s gonna send me to my knees

Oh gravity, stay the hell away from me
Oh gravity has taken better men than me (how can that be?)

Just keep me where the light is
Just keep me where the light is
Just keep me where the light is
C’mon keep me where the light is
C’mon keep me where the light is
C’mon keep me where keep me where the light is (oh, oh)

Der Song auf Spotify und YouTube

Gravity auf Spotify (Track 4 auf dem Album) | Or the video below. Augen zu, just listen.

Auf YouTube gibt es diverse Live-Versionen des Songs, aber die Studio-Version gefällt mir immer noch am besten, auch wenn das Video selbst nur Standbilder zeigt.

Diesen Beitrag teilen bei

Schreibe einen Kommentar