Git und Github: »master« wird »main«

Github nennt den Hauptzweig in neuen Repositories nicht mehr master sondern main, bestehende Repos muss man aber selber umdöngeln. Nach dem Motto »Selbst ist der Repo-Man« zeigt dieser Beitrag, dass das einfacher geht als befürchtet.

Auf Github selbst gibt es eine hilfreiche Hilfeseite zur Umbennung der Branches:

Dort wird der aktuelle Stand der Dinge geschildert.

Schritt 1: Branch auf Github umbenennen

Solange es keine Pull Reqests etc. gibt, ist die Umbenennung wirklich einfach:

  1. Gewünschtes Repository auf Github im Browser öffnen.
  2. Auf dem Tab Code auf den Branch master klicken.
  3. Mit dem Link View all branches die Branch-Übersicht aufrufen (auch wenn es nur einen gibt).
  4. In der Branch-Übersicht kann man den Branch ganz einfach umbenennen: einfach auf den Bleistift klicken.
  5. Lesen.
  6. Verstehen.
  7. Rename Branch anklicken.
  8. Fertig.

Schritt 2: Branch lokal umbenennen

Falls es auf Ihrem lokalen Rechner eine Kopie des Repos gibt, muss man die Branches dort manuell umbenennen:

  1. Im gewünschten Ordner ein Terminal öffnen.
  2. Mit git status kurz den Stand der Dinge checken.
  3. Zur Umbenennung von master in main einfach die folgenden drei Befehle eingeben:
git branch -m master main  
git fetch origin
git branch -u origin/main main

Diese Befehle benennen den Branch um und stellen anschließend die Verknüpfung zwischen remote und lokal her.

Man kann sie selbst eintippen oder von Github kopieren. Beim ersten Aufrufen des Repos nach der Umbenennung werden sie im Browser angezeigt (siehe Beitragsbild).

Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Schreibe einen Kommentar