Inhalte am Bildschirm verstecken mit der Klasse »visually-hidden«

Auf Webseiten gibt es manchmal Elemente, die zwar im Quelltext und für Benutzer mit einem Screenreader sinnvoll sind, in einem visuellen Layout aber nicht benötigt werden.

Zu diesem Zweck kann man, wie in diesem Beitrag beschrieben, einen Hilfsklasse erstellen, die man z. B. visually-hidden nennt.

Weiterlesen

Blocksatz im Web

»Warum Blocksatz auf Websites tabu ist« ist ein lesenswerter Beitrag von Martin Sauter:

Blocksatz ist ästhetischer, besser lesbar und professioneller als Flattersatz mit seinem unregelmässigen rechten Rand. Und trotzdem nutzen fast alle Websites dieser Welt Flattersatz.

Fazit: Blocksatz ist ohne Silbentrennung nicht sinnvoll, und die wiederum ist im Web gar nicht so einfach. Mit Testseite für Blocksatz und Silbentrennung.

Margin nur in eine Richtung

»Single-direction margin declarations« ist ein Klassiker von Harry Roberts :

The basic premise is that you should try and define all your margins in one direction. This means always use margin-bottom to push items down the page …

CSSWizardry.com

Kuriert Collapsing Margins und ist einfach einfacher. Bootstrap macht das heute noch: Avoid margin-top.